Mit voller Power Zur
Elektro­­technik-Lehre

Von der Lehre bis zum Masterstudium ist  alles möglich!
Mit deiner abgeschlossenen Lehre stehen dir alle Wege offen. Denn du verfügst nun über eine breit gefächerte elektrotechnische Ausbildung – ganz gleich welche Ausbildungsmodule du gewählt hast. Rein in den Job und gutes Geld verdienen? Lehre mit Matura? Oder weiter mit der Meister-/Befähigungsprüfung und direkt zum Masterstudium?

Egal wie du dich entscheidest, eines ist sicher: Deine berufliche Zukunft als ElektrotechnikerIn!

Top Lehrlings-Entschädigung:

1. Lehrjahr € 691,88
2. Lehrjahr € 871,25
3. Lehrjahr € 1.148,00
4. Lehrjahr € 1.527,25

Alle beruflichen Aufstiegs-Chancen und ab dem ersten Tag dein eigenes Geld verdienen

Die Elektrotechnik-Lehre ist extrem flexibel aufgebaut. Du hast bei der Wahl der Lehrmodule maximale Entscheidungsfreiheit für deinen künftigen Karriereweg von der Lehre bis zum Masterstudium. Somit ermöglichst du dir eine sichere Job-Zukunft und verdienst dabei gleich richtig gutes Geld!

Das Grundmodul – 2 Jahre

Dieser erste Ausbildungsabschnitt dauert 2 Jahre und ist für alle Lehrlinge im Modullehrberuf Elektrotechnik gleich. Hier werden dir die Kernkompetenzen der Elektrotechnik vermittelt, die du später in deinem gewählten Haupt- bzw. Spezialmodul vertiefen wirst.

Das Hauptmodul – 1,5 Jahre

Welches der 4 Hauptmodule du wählst, ist ganz dir und deinen speziellen Interessen überlassen. Dieser Abschnitt dauert 1,5 Jahre und du kannst anschließend gleich zur Lehrabschlussprüfung antreten oder wahlweise noch ein Haupt- oder Spezialmodul absolvieren.

Hauptmodul:
Elektro- & Gebäudetechnik

Die klassische Elektroinstallation: Hier lernst du alles über das Errichten, Inbetriebnehmen, Instandhalten, Warten und Reparieren von Systemen der Gebäudetechnik sowie von elektrischen Maschinen, Geräten und Anlagen.

Lehrbetriebe: Unternehmen aus Gewerbe und Handwerk

Hauptmodul:
Energietechnik

Der Energieversorger ohne den nichts läuft. Als EnergietechnikerIn sorgst du dafür, dass Anlagen zur Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie elektrische Maschinen und Geräte einwandfrei funktionieren.

Lehrbetriebe: vorwiegend Elektroversorgungsunternehmen

Hauptmodul:
Anlagen- & Betriebstechnik

In diesem spannenden und vielseitigen Hauptmodul beschäftigst du dich mit der Montage, Prüfung, Inbetriebnahme, Steuerung, Wartung und Reparatur von elektrischen Maschinen und Geräten sowie von betriebsspezifischen Anlagen.

Lehrbetriebe: überwiegend in der Industrie

Hauptmodul:
Automatisierungs- & Prozessleittechnik

In der industriellen Fertigung läuft heute vieles teil- oder vollautomatisch ab. Dazu braucht es Fachkräfte, die diese Automatisierungs- und Prozessleitsysteme von Industrieanlagen montieren, überwachen, optimieren und warten. Hier lernst du, wie das geht.

Lehrbetriebe: überwiegend in der Industrie

Das Spezialmodul – 6 Monate

Besonders Ehrgeizige entscheiden sich für die vierjährige Lehrzeit und absolvieren im Anschluss noch ein Spezialmodul oder ein weiteres Hauptmodul. In nur einem halben Jahr erwirbst du so zusätzlich ganz spezielles Know-how in einer Fachrichtung deiner Wahl. Achtung: Bestimmte Module sind nur in einer speziellen Kombination mit anderen Modulen möglich!

Spezialmodul:
Gebäudeleittechnik

Errichten, Programmieren, Parametrieren, Inbetriebnehmen, Prüfen, Instandhalten, Warten und Reparieren von Gebäudeleitsystemen in Wohn- und Bürohäusern.

Lehrbetriebe: Unternehmen aus Gewerbe und Handwerk

 

Spezialmodul:
Gebäudetechnik-Service

Bedienen und Warten von Gebäudeleitsystemen, einfaches Instandhalten von Anlagen und Geräten der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

Lehrbetriebe: Unternehmen aus Gewerbe und Handwerk

 

Spezialmodul:
Sicherheitsanlagentechnik

Errichten, Programmieren, Parametrieren, Inbetriebnehmen, Prüfen und Warten von Einbruchmeldeanlagen, Funk- und Hybridsystemen, Zutrittskontrollanlagen, Videoüberwachungsanlagen und Brandmeldeanlagen.

Lehrbetriebe: Unternehmen aus Gewerbe und Handwerk

 

Info: das Spezialmodul "Sicherheitsanlagentechnik" ist nur nach erfolgreichem absolvieren des Hauptmoduls "Elektro- & Gebäudetechnik" möglich

Spezialmodul:
Erneuerbare Energien

Planen, Dimensionieren, Errichten, Inbetriebnehmen, Prüfen und Warten von Anlagen für erneuerbare Energien (z.B. Photovoltaik, Wind- und Wasserkraft).

Lehrbetriebe: Unternehmen aus Gewerbe und Handwerk

 

Spezialmodul:
Netzwerk- & Kommunikationstechnik

Errichten, Inbetriebnehmen, Prüfen und Warten von Netzwerk- und Kommunikationsanlagen.

Lehrbetriebe: Unternehmen aus Gewerbe und Handwerk

 

Info: das Spezialmodul "Netzwerk- & Kommunikationstechnik" ist nur nach erfolgreichem absolvieren des Hauptmoduls "Elektro- & Gebäudetechnik" möglich

Spezialmodul:
Eisenbahn-Spezialmodule

Eisenbahnunternehmen suchen dringend Fachleute für verschiedenste Bahnberufe, die in 6 Spezialmodulen erlernt werden können. Mit dieser fundierten Ausbildung bist du aber auch in anderen Branchen als Spitzenkraft heiß begehrt.

Lehrbetriebe: Eisenbahnunternehmen

 

Bei der Kombination von Haupt- und Spezialmodulen sind deiner Phantasie nur wenige, aber doch ein paar grenzen gesetzt.

  • das Spezialmodul "Sicherheitsanlagentechnik" ist nur nach erfolgreichem absolvieren des Hauptmoduls "Elektro- & Gebäudetechnik" möglich
  • das Spezialmodul "Netzwerk- & Kommunikationstechnik" ist nur nach erfolgreichem absolvieren des Hauptmoduls "Elektro- & Gebäudetechnik" möglich

 

Anstelle eines Spezialmoduls sind auch bestimmte Hauptmodule zusätzlich möglich:

  • die Hauptmodule "Energietechnik" & "Anlagen- & Betriebstechnik" ist nur nach erfolgreichem absolvieren des Hauptmoduls "Automatisierungs- & Prozessleittechnik" möglich
  • die Hauptmodule "Automatisierungs- & Prozessleittechnik" ist nur nach erfolgreichem absolvieren des Hauptmoduls "Energietechnik" oder "Anlagen- & Betriebstechnik" möglich

Karriere:
Dir stehen alle Türen offen!

Die Lehre zum Elektrotechniker ist der Einstieg in ein vielfältiges Berufsfeld, das viele Weiterbildungs- und Spezialisierungswege bereithält. Mit der abgeschlossenen Lehre stehen dir viele Chancen offen.